Lutz Nieke

profileimage

Als langjähriger Freizeitvolley- und beachvolleyballer hatte ich im Jahr 1996 erstmalig einen Tennisschläger in der Hand. Mein Architekt der Sporthalle der Bundespolizei Blumberg zeigte mir damals die ersten Griffe mit dem Schläger und kündigte an, dass er bei fehlendem Ballgefühl das Schnuppertraining in der Halle beenden würde.

Mit meinem Eintritt in unseren Club im Jahr 2015 konnte ich spät endlich die Eleganz des Tennis auch auf Sandboden erkennen. Und ich sagte mir, zum Tennisspielen sind nur zwei und nicht zwölf oder vier Spieler terminlich abzustimmen. Das passt.

Im Club wurde ich toll aufgenommen. Alle Spieler, ob jung oder alt akzeptieren einander. Für Punktspiele bin ich natürlich zu schwach.

Mit der Wende und bis heute wurde von den Clubmitgliedern unsere schöne grüne Parktennisanlage erhalten und modernisiert, was mich rein bautechnisch als Bauingenieur dann auch noch interessierte.

Als euer neuer Technikwart will ich versuchen, diese Errungenschaften zu betreuen und auch kleine Verbesserungen in Absprache mit dem Vorstand, unserem Platzwart Anatoli und euch in Angriff zu nehmen.